Plan your trip with our Visit Phoenix app! Easily find and keep track of places to stay, local dining, unique experiences and tours, and even find events happening during your trip.   Check it out

Tagesausflüge ab Phoenix 

Phoenix ist Ausgangspunkt für zahlreiche unvergessliche Tagesausflüge, auf denen Sie Arizona tagsüber erkunden und am Abend wieder in der Stadt sein können. 

Fahrzeit von bis zu zwei Stunden

Back to Top of List

Sedona 

Der Künstlerort Sedona ist ein Mekka für Kunstliebhaber und Outdoor-Enthusiasten. Umgeben von den hoch aufragenden roten Sandsteinklippen des Oak Creek Canyon bieten die tiefroten Felsen von Sedona eine wunderschöne Kulisse für die Boutiquen und Kunstgalerien, in denen authentisches Kunsthandwerk der Ureinwohner Amerikas und des Südwestens verkauft wird. 

Besuchen Sie das Einkaufsdorf Tlaquepaque (ausgesprochen Ta-la-ki-pa-ki). Es wurde nach einer kleinen mexikanischen Stadt benannt, die einst führend in der Herstellung von Kunsthandwerk und Glaswaren war. 

Sedona ist eine zweistündige Autofahrt von Phoenix entfernt. Nehmen Sie die Interstate 17 in Richtung Norden von Phoenix bis zur Ausfahrt 179. 

 

Prescott 

Prescott wurde nach dem ersten Goldfund im Jahr 1863 gegründet und war die erste ständige Hauptstadt des Arizona Territory. In Prescott sollten Sie das Sharlot Hall Museum besuchen. Der Komplex umfasst das Anwesen des ersten Gouverneurs des Territoriums, das historische John C. Fremont House aus dem Jahr 1857 und das restaurierte 100 Jahre alte Bashford House. 

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der bezaubernde Marktplatz mit dem Yavapai County Courthouse. Die Straßen rund um den Marktplatz bieten zahlreiche Antiquitätengeschäfte, Restaurants und Hotels. Der berühmteste Teil des Platzes ist jedoch die Whiskey Row an der Montezuma Street. Die Whiskey Row erhielt ihren Spitznamen während der Zeit des Bergbaus, als es an der Straße nur Saloons gab. 

Nur wenige Kilometer außerhalb der Stadt befindet sich Granite Dells, eine geologische Formation mit zwei Stauseen: Watson Lake und Willow Lake. Die Region ist geprägt von einzigartigen Granitfelsen und bietet Freizeitaktivitäten wie Bootfahren und Wandern. 

Prescott ist etwa zwei Autostunden von Phoenix entfernt. Am schnellsten fahren Sie nördlich auf der Interstate 17 nach Cordes Junction und dann weiter nordwestlich auf der State Route 69. 

 

Mogollon Rim 

Diese prächtige geologische Verwerfung ist benannt nach Juan Ignacio Flores Mogollon, Gouverneur von Nuevo México (1712–1715). Für die Einheimischen ist sie einfach nur „The Rim“. Die beeindruckende Vorderseite des Rim ist eine mehrfarbige Felswand, übersät mit Kiefern, Manzanitas und Staudeneichen. Die riesige Felswand ragt ca. 1,6 km über dem Meeresspiegel in die Höhe, seit sich die Erdoberfläche vor Tausenden von Jahren verlagerte. Der Rim wurde durch den Autor Zane Grey, der in dieser wunderschönen Gegend jagte und fischte, bekannt. Er diente als Inspiration für viele seiner Romane. 

Der Mogollon Rim ist eine zweistündige Autofahrt von Phoenix entfernt. Von Phoenix aus nehmen Sie den Highway 87 in Richtung Nordosten nach Payson. Gleich hinter Payson biegen Sie rechts auf den Highway 260 ab. Sie fahren knapp 50 km weiter, kommen dabei am Tonto Creek vorbei (idealer Ort für ein Picknick) und nehmen die Ausfahrt zum Woods Canyon Lake. Biegen Sie am Schild links auf die Old Rim Road ab. 

Die Strecke geht in eine unbefestigte Straße über und schlängelt sich oft bis auf wenige Meter an die Bruchkante heran, von wo aus man einen atemberaubenden Blick auf den Rim hat. 

Tucson 

Knapp 180 km südlich von Phoenix, inmitten einer hügeligen Vorgebirgslandschaft, liegt Tucson, das liebevoll „Old Pueblo“ genannt wird. Dort, wo einst Pima-Indianer, spanische Eroberer und abenteuerlustige mexikanische Siedler lebten, steht heute eine kulturell vielfältige Stadt, die ihre Vergangenheit mit farbenfrohen Festivals und Fiestas zelebriert. 

Zu den fesselndsten Ausflügen gehört eine Fahrt zum Sabino Canyon und zum Arizona-Sonora Desert Museum. Südlich von Tucson befindet sich die San Xavier del Bac Mission, die „weiße Taube der Wüste“. Die statuenhafte weiße Kirche wurde vor fast 300 Jahren von spanischen Missionaren erbaut und wird von den Papago-Indianern noch immer als spirituelles Zentrum genutzt. Die bemerkenswerte Kombination architektonischer Stile gilt als eine der schönsten spanischen Kolonialstrukturen der USA und ist für Besucher geöffnet. 

Von Phoenix nach Tucson fahren Sie zwei Stunden in südlicher Richtung auf der Interstate 10. 

 

Montezuma Castle National Monument 

Diese beeindruckende antike Klippenfestung amerikanischer Ureinwohner liegt hoch oben über dem Beaver Creek und ist mehr als sechs Jahrhunderte alt. Der aztekische Kaiser Montezuma, nach dem die Festung benannt ist, hat das berühmte Bauwerk jedoch nie gesehen. 

Die Sinaguas – Pueblo-Indianer, die sich im 12. Jahrhundert im Großraum Phoenix niedergelassen haben – bauten die Festung aus Kalkstein und Lehm. Weiße Siedler entdeckten sie Jahre später und kamen zu dem Schluss, dass nur Azteken die Festung entworfen haben könnten, und gaben ihr diesen Namen. Die Festung wurde auf einer steilen Klippe errichtet, damit die Ureinwohner ihr Eigentum schützen und verteidigen konnten. 

Etwa 11 km nordöstlich der Festung auf der Park Service Road liegt Montezuma Well, eine Kalkstein-Doline mit einer natürlichen Quelle, die von den amerikanischen Ureinwohnern zur Bewässerung verwendet wurde. Dies sind jedoch nur zwei der vielen Möglichkeiten, die Kultur der amerikanischen Ureinwohner im Großraum Phoenix zu erleben. Die Quelle versorgt noch heute das nahegelegene Beaver Creek mit fast 4000 Kubikmetern Wasser pro Tag. Sie ist fast 17 m tief und 143 m breit. Nehmen Sie vom Parkplatz an der Quelle aus den Pfad zu den umliegenden Plateaus, die durch vulkanische Lavaströme entstanden sind. 

Zum Montezuma Castle nehmen Sie die Interstate 17 in nördlicher Richtung bis zur Ausfahrt Montezuma Castle direkt hinter Verde Valley. Die Hin- und Rückfahrt dauert ca. drei Stunden. 

 

Apache Trail 

Dieser weltberühmte Fahrweg – eine der malerischsten Panoramastraßen nahe Phoenix – wurde von den Apache-Indianern als Abkürzung durch die Berge genutzt, um zu den frühen Siedlern am Salt River zu gelangen. Der Weg führt von Apache Junction an der Rückseite der Superstition Mountains entlang zum Roosevelt Lake und nach Globe. 

Der Großteil des Weges ist unbefestigt, kann aber von den meisten Fahrzeugen ohne Probleme bewältigt werden. Der Weg bietet vulkanische Ablagerungen, steilwandige Schluchten, glitzernde Seen, hoch aufragende Saguaro-Kakteen und eine Vielzahl von Wildblumen. Da die Berge größtenteils unbewohnt sind, ist ein entsprechend großer Wasservorrat unbedingt zu empfehlen. 

Die Geisterstadt Goldfield, die alte Westernstadt Tortilla Flat (Einwohnerzahl: 6), das Boyce Thompson Arboretum, das Tonto National Monument und der Weavers Needle Lookout gehören zu den Sehenswürdigkeiten entlang des Weges. Weitere malerische Zwischenstopps sind der Lost Dutchman State Park (vielleicht finden Sie dort die legendäre verlorene Goldmine) und der Roosevelt Dam. 

Die Hin- und Rückfahrt von Phoenix auf dem Apache Trail dauert ca. vier Stunden. Anfahrt: Verlassen Sie Phoenix über den U.S. Highway 60 in östlicher Richtung zum Apache Trail. Biegen Sie links auf den Arizona Highway 88 zum Apache Trail ab. Nachdem Sie den Roosevelt Dam und das Tonto National Monument passiert haben, fahren Sie über den U.S. Highway 60 zurück nach Phoenix. 

Fahrzeit von mehr als zwei Stunden

Back to Top of List

Grand-Canyon-Nationalpark 

Der Grand Canyon ist eines der sieben Naturwunder der Welt und bietet spektakuläre Ausblicke auf Steilwände, die im Laufe der Jahrtausende durch die Erosionskraft des mächtigen Colorado River entstanden sind. Das wechselnde Sonnenlicht sorgt für sich ständig ändernde Farben, von tiefem Rostbraun zu Blassrosa und von verwaschenem Granitgrau zu Goldbraun. Der South Rim ist das ganze Jahr über geöffnet. Der North Rim ist je nach Wetterbedingungen von Mitte Mai bis Oktober geöffnet und bietet Unterkünfte. 

Der South Rim des Grand-Canyon-Nationalparks ist ca. dreieinhalb Stunden mit dem Auto von Phoenix entfernt. Von Phoenix nehmen Sie die Interstate 17 in Richtung Norden bis nach Flagstaff. Von Flagstaff aus folgen Sie der Route 180 in nordwestlicher Richtung bis zum Südeingang und Besucherzentrum des Parks. Oder Sie nehmen den Highway 89 und dann die Route 64, die zum Osteingang des Parks führt. 

 

Flagstaff 

Flagstaff liegt 235 km nördlich von Phoenix an der Interstate 17 und ist Heimstätte der Northern Arizona University. Das Lowell Observatory auf dem Mars Hill, wo 1930 der damals noch als Planet geltende Pluto entdeckt wurde, ist einen Besuch wert. Das Museum of Northern Arizona verfügt über eine umfangreiche Ausstellung von Kunstwerken der amerikanischen Ureinwohner. Das Arizona Snowbowl in den majestätischen San Francisco Peaks gehört zu den besten Skigebieten des Landes. 

Erfahren Sie mehr über diese und weitere unserer zehn Top-Aktivitäten in Flagstaff. 

Von Phoenix aus erreichen Sie Flagstaff über die Interstate 17 in nördlicher Richtung in ca. 2,5 Stunden. 

 

White Mountains 

Die White Mountains von Arizona liegen im Osten des Bundesstaates und bieten eine Vielzahl von Attraktionen bei Temperaturen, die 15–20 °C unter denen von Phoenix liegen. Auf einer Höhe von 2700 m können Sie im Sommer Golf spielen, zelten, angeln, mountainbiken, wandern, reiten oder sich einfach nur entspannen. 

Im Winter sind die White Mountains genau so, wie ihr Name es verspricht – weiß. Das Sunrise Ski Resort bietet hervorragende Skipisten und andere Wintersportmöglichkeiten, wie Schneemobilfahren, Eisfischen und Skilanglauf. Ein Großteil der White Mountains, darunter auch das Hon-Dah Casino, liegt auf Land, das amerikanischen Ureinwohnern gehört. In der Region um die White Mountains finden häufig Veranstaltungen wie Rodeos, Festivals und Paraden statt. 

Die White Mountains sind vier Stunden mit dem Auto von Phoenix entfernt und bieten eine große Auswahl an Unterkünften. 

Nachstehend finden Sie einige der Ausflüge, die Sie in Regionen wie Sedona und Grand Canyon buchen können.  

Sponsored

Sponsored

Sponsored

Sponsored

Sponsored

Sponsored

Sponsored

Sponsored