Plan your trip with our Visit Phoenix app! Easily find and keep track of places to stay, local dining, unique experiences and tours, and even find events happening during your trip.   Check it out

Der legendäre Südwesten 

Unter der palmengesäumten kosmopolitischen Hülle von Phoenix schlägt das Herz des alten amerikanischen Westens. Dieses Reiseprogramm lässt Sie in die Geschichte, Entwicklung und Kultur der Stadt eintauchen. 

 

Tag 1: Museen zur Kultur der Ureinwohner 

Hier entdecken Sie die kulturellen Wurzeln der frühesten Einwohner von Phoenix: die alte Hohokam-Zivilisation sowie Stämme der amerikanischen Ureinwohner. 

  • Im Pueblo Grande Museum können Sie die Ausgrabung eines Hohokam-Dorfes – eine archäologische Stätte, die mehr als 1500 Jahre alt ist – aus nächster Nähe besichtigen. 
     
  • Entdecken Sie die Vielfalt der indianischen Kultur des amerikanischen Südwestens im renommierten Heard Museum. Das Museum präsentiert nicht nur durch Berichte und Artefakte die reiche Geschichte, sondern zeigt auch die einheimische Kunst der lokalen Gemeinschaften. 

Heard MuseumHeard Museum

 

Tag 2: Fahrten durch die malerische Wüste 

Der einst von Apache-Indianern und Postkutschenreisenden als Bergweg genutzte Apache Trail bietet heutigen Reisenden atemberaubende Ausblicke und Einblick in die regionale Geschichte. 

  • Die malerische Strecke verbindet die Städte Apache Junction und Globe. Beginnen Sie Ihre Fahrt an der Arizona State Route 88 und folgen Sie der Route, die an Seen, Klippenhäusern, Schluchten und dem Ort Tortilla Flat vorbeiführt. Goldfield Ghost Town, eine historische Bergbausiedlung aus den 1890er Jahren, bietet ein unterhaltsames Wild-West-Erlebnis. 
     
  • Wenn Sie die Zügel lieber den Profis überlassen möchten, nehmen Sie an Ganztagesausflügen zum Apache Trail teil, die von Touristikunternehmen wie Detours Arizona oder Across Arizona Tours angeboten werden. 

Apache Trail
Apache Trail

 

Tag 3: Vergnügen im „Wild West“-Stil 

  • In den urig-gemütlichen Orten Cave Creek und Carefree im North Valley von Phoenix erwarten Sie südwestliche Kunst und Bars im Saloon-Stil. Während sich das Harold’s Cave Creek Corral ideal zum Einkehren eignet, so tauchen Sie beim Kauf von Schmuck und Souvenirs in Frontier Town in die Vergangenheit und können im Cave Creek Museum die hiesige Bergbaugeschichte kennen lernen.  

 

Tag 4: Reiten in Phoenix 

  • Steigen Sie in den Ponderosa Stables in den Sattel und begeben Sie sich auf einen geführten Reitausflug in den South Mountain Park and Preserve. Die Reitwege des Reservats schlängeln sich auf einer Fläche von fast 65 km² durch die atemberaubende, unberührte Landschaft der Sonora-Wüste mit den berühmten Saguaro-Kakteen. Die Wege eignen sich perfekt für Erkundungen der Gegend im Cowboy-Stil. Auch auf einem Ausritt mit Corral West Horse Adventures (Estrella Mountain Park) können Sie sich im Cowboy-Outfit präsentieren oder die Bergbau- und Pioniergeschichte der Region mit den Cave Creek Trail Rides (Cave Creek Regional Park) erleben. 
     
  • Geben Sie die Zügel lieber aus der Hand, so bietet sich eine Tour in einer Pferdekutsche mit Arizona Stage Coach & Wagon Rides an, um mehr über die Geschichte der Region zu erfahren. 
     
  • Ein Abendessen mit tollem Ausblick im Rustler’s Rooste, einem Saloon und Steakhaus in luftiger Höhe mit Country-Western-Unterhaltung, eignet sich ideal zur Stärkung. 
     
  • Das Stockyards Restaurant war einst ein beliebter Treffpunkt für die Viehzüchter und Bankiers der Region und hat sich seinen ursprünglichen architektonischen Charme ebenso bewahrt wie seine berühmten handgeschnittenen Steaks. Bitten Sie um die „John Wayne“-Nische, wenn Sie einen Platz am Stammtisch des Schauspielers erhalten möchten. 

ponderosa stables

Sponsored

Sponsored

Sponsored

Sponsored

Sponsored

Sponsored

Sponsored

Sponsored